Glyx-Werte – Glykämischer Index – Jetzt leichter Abnehmen

Abnehmen kann mehr oder weniger erfolgreich vonstatten gehen. Und so ist es auch möglich, dass eine Person deutlich schneller und leichter abnimmt als eine andere, obwohl sowohl die Aktivitäten als auch das Ausgangsgewicht sich ähnlich sind. Bewegung ist zum Erfolg beim Abnehmen unerlässlich – keine Frage. Aber auch die Auswahl der Nahrungsmittel bei der Gewichtsreduktion hat einen wichtigen Einfluss auf den Erfolg der Diät.

Der glykämische Index von Nahrungsmitteln wird oftmals unterschätzt, wenn es um ihren Gehalt geht. Dabei kann ein Lebensmittel sich umso besser zum Abnehmen eignen, je geringer sein sogenannter glykämischer Index ausfällt. Während hier beispielsweise der Blattspinat mit einem glykämischen Index von 15 aufwartet, liefert Bier beispielsweise den glykämischen Index von 110.

Interessant ist die Auswirkung des glykämischen Index der verschiedenen Nahrungsmittel auf den Körper. Je höher der Index, desto schneller wird der Blutzuckerspiegel in die Höhe getrieben. In der Folge fällt der Blutzuckerspiegel bei diesem Nahrungsmittel aber auch besonders schnell wieder. Das Ergebnis ist: Hunger! Im Umkehrschluss heißt das, dass ein Nahrungsmittel mit einem niedrigen glykämischen Index den Blutzuckerspiegel sanft nach oben  bringt und dieser auch in einer gemäßigten Kurve wieder abfällt – für eine Gewichtsabnahme ideal!

Neu ist die Erkenntnis des glykämischen Index der einzelnen Nahrungsmittel nicht – aber bei Abnehmwilligen immer wieder schnell in Vergessenheit. Jedes Nahrungsmittel und auch jedes Getränk lässt sich übrigens mit einem glykämischen Index belegen und im Fachhandel sowie auch im Internet sind gute Tabellen erhältlich, die ein Ablesen der Werte sehr einfach machen.

Der glykämische Index basiert auf Kohlenhydraten in den Nahrungsmitteln. Wer sich hier ein wenig einliest, kann ohne kompletten Verzicht auf Kohlenhydrate eine Low-Carb-Ernährung anstreben, die sowohl dem Gewicht als auch dem Wohlgefühl gut tut.

Neben einer geringeren Energiezufuhr auch noch wirklich zufrieden und satt zu werden, verspricht die Ernährung nach dem glykämischen Index und genau hierauf kommt es schließlich an, wenn das Gewicht fallen soll. Wer sich nicht ganz von bestimmten Lebensmitteln trennen möchte, nimmt diese – sofern der glykämische Index bei diesen besonders hoch ist – in nur geringer Menge auf und ergänzt einfach durch Lebensmittel, die einen niedrigen glykämischen Index haben, gut sättigen und so dem Abnehmerfolg einen weiteren Schritt näherbringen.

Auch bei der Ernährung nach glykämischem Index geht es natürlich um eine Umstellung der Ernährung. Verboten ist aber nichts und die Einschätzung der einzelnen Nahrungsmittel macht die Umstellung weitaus leichter und durchschaubarer.

Weiterer Vorteil: Konstanter Blutzuckerspiegel – weniger Heißhunger!

Link: Tabelle Glykämischer Index (Glyxindex) verschiedener Lebensmittel

Veröffentlicht von

Sie finden mich auch bei Google+ und Facebook.

Schreibe einen Kommentar


Bitte vor dem senden den Spamschutz lösen! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.