Mit Sport zu mehr Vitalität im Alltagsleben

sportlerWer als ehemaliger Sportmuffel einmal regelmässig in der Woche beginnt, sich im Ausdauerbereich zu bewegen, kann schnell abhängig werden. Wer also bereit ist, dreimal in der Woche 1- 1,5 Stunden seiner Gesundheit zu Liebe zu opfern wird bald nicht mehr anders können, als zum Tennis, Spinning oder Fitnessstudio zu fahren. Die Erklärung liegt auf der Hand. Nach den ersten Tagen Ausdauer- oder Kraftsport fühlt der Probant sich deutlich vitaler, fitter und ausdauernder. Zudem steigt die Laune und auch das Selbsbewusstsein mit weitergeführtem Sport.

Dieses Phänomen basiert nicht etwa auf Einbildung, es liegt an dem aktivierten Stoffwechsel sowie der deutlich erhöhten Sauerstoffaufnahme bei Sportlern, welche zu einer nachgewiesen besseren Durchblutung sowie einer erhöhten Gehirnleistung führt. Da bei ausdauerndem und regelmässigem Sport auch überschüssige Fettzellen im Gehirn abgebaut werden, hilft Sport sogar vor Alterserscheinungen und dem Sportler im wahrsten Sinne des Wortes länger geistig fit und flexibel zu bleiben. Diese Phänomene und positiven Begleiteffekte sind längst wissenschaftlich gesichert. Dass auch überschüssiges Fett am Körper des Sportlers abgebaut wird, wird er vorerst nicht sofort bemerken, nach einigen Wochen oder Monaten wird die Figur jedoch definierter sein und auch das eigene Körperbewusstsein wird sich zusätzlich sehr verbessert haben. Somit kann man gut gestützt behaupten, dass Sport dem aktiven zu deutlich mehr Vitalität im Alltagsleben verhilft.

Aminosäuren zur Regeneration

Wer häufig, regelmässig und ausdauernd Sport treibt, muss seine Reserve- und Leistungsspeicher nicht nur durch Kohlenhydrate wieder auffüllen, sondern sollte auf die anerkannte und bewährte Zufuhr von den kleinsten Teilen der Eiweisse, den Aminosäuren oder auch Proteinen nicht verzichten.Während die Fettreserven nur langsam und auch nur bei schonend konstantem Training ihre Ressourcen abgeben, wird der körpereigene Eiweissspeicher bei regelmässigem Training schnell ausgeschöpft und kann nicht durch normale Nahrungszufuhr wieder aufgefüllt werden. Wenn hier also Defizite im Haushalt entstehen, kann es zu einer erhöhten Infektanfälligkeit sowie einer allgemeinen körperlichen Abgeschlagenheit beim Sportler kommen. Diese Situation muss nicht sein, hier kann die gezielte Aufnahme von freien Aminosäuren, welche exakt auf den Bedarf des Sportlers abgestimmt werden können, helfen das Leistungsniveau, die Vitalität und Freude am Training trotz hoher Leistung zu erhalten.

Tribulus Terrestris im Sport

Die krautartige Pflanze des Tribulus Terrestris und seine gewonnenen Substanzen werden bereits lange als natürliches Annabolikum gehandelt. Sie vermehren Körpergewicht sowie den Muskelaufbau.

Veröffentlicht von

Sie finden mich auch bei Google+ und Facebook.

Schreibe einen Kommentar


Bitte vor dem senden den Spamschutz lösen! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.