Barrierefreiheit – immer noch nicht überall gewährleistet

RollstuhlTrotz Behinderten-Gleichstellungsgesetz aus dem Jahre 2002 ist es leider so, dass hierzulande Menschen mit körperlichen oder geistigen Handicaps im Alltag immer noch und immer wieder vor Barrieren stehen. Dabei ist Barrierefreiheit nicht nur für behinderte Menschen Voraussetzung für ein selbstbestimmtes Leben. Denn auch andere Menschen, wie Eltern mit Kleinkindern und Senioren profitieren beispielsweise von einer stufenlosen Erreichbarkeit.

Genau gesagt, gelten bauliche Anlagen, Verkehrsmittel wie auch Informationssysteme dann als barrierefrei, wenn sie für Menschen mit Behinderung in der allgemein üblichen Weise, also ohne besondere Erschwernis und, was wichtig ist, grundsätzlich ohne fremde Hilfe zugänglich und nutzbar sind.

Vor allem auch in öffentlichen Gebäuden gehen Umbauten im Sinne von Barrierefreiheit oft nur schleppend voran. Manchmal können sie erst in Angriff genommen werden, wenn anderweitig nachgebessert wird.

Es gibt sogar auch, beispielsweise in NRW, eine Agentur barrierefrei. Dieses Institut berät u.a. Entscheidungsträger in der Verwaltung bei der Entwicklung und Umsetzung bürgerfreundlicher und  praktikabler Lösungen. Die Bereitschaft zum Handeln sei da, aber die Umsetzung dauert meist.

Leider ist es so, dass auch auf vielen Bahnhöfen Richtung Barrierefreiheit eher Stillstand herrscht. Das ist der Autorin mit behindertem Ehemann auf Reisen in Nord wie Süd schon vorgekommen. Aufzüge sind oft, auch in Privathäusern, zu schmal für einen Rollstuhl! Behindertengerechte Toiletten sind besonders in der Öffentlichkeit selten, selbst in Krankhäusern lässt der Zustand der Toiletten in dieser Hinsicht manchmal zu wünschen übrig.

Dagegen kommen viele positive Beispiele, wie die Agentur berichtet, aus dem privaten Bereich. Da sind Arztpraxen, die Treppenstufen auf eigene Kosten durch rollstuhlgerechte Auffahrten ersetzen, um nur ein Beispiel zu nennen. Für manche große Märkte und Bauzentren sind Aufzüge sowie behinderten-und kindgerechte Toiletten erfreulicherweise Standard.

Bild: © RioPatuca Images / fotolia.com

Veröffentlicht von

Sie finden mich auch bei Google+ und Facebook.

Schreibe einen Kommentar


Bitte vor dem senden den Spamschutz lösen! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.