Der Hexenschuss – Vorbeugung und Behandlung

Der Hexenschuss stellt eine überaus schmerzvolle, jedoch zumeist glücklicherweise harmlose Blockade der Wirbel dar, die in den meisten Fällen aus einer Verhärtung oder Zerrung der Rückenmuskulatur resultiert. Häufig tritt der Hexenschuss, in Fachkreisen auch als Lumbago oder Lumbalgie bezeichnet, in einem absolut unerwarteten Moment auf, wenn sich der Betroffene beispielsweise ruckartig bewegt oder etwas Schweres anhebt und sich bückt. Sobald der Hexenschuss auftritt, ist den aktuellen Aktivitäten zumeist ein klares Ende gesetzt, denn die Schmerzen, die mit einem Hexenschuss in Erscheinung treten, sind so stark, dass der Betroffene nicht mehr in der Lage ist, sich zu bewegen.

Ruhe ist für die Heilung erforderlich

Damit ein Hexenschuss ausheilen kann, ist es absolut unerlässlich, dem Körper Ruhe zu gönnen. Am besten liegt der Patient hierbei mit hochgelegten Beinen (90 Grad), damit sowohl der untere Rücken, an welchem der Hexenschuss in den meisten Fällen auftritt, und auch der Ischiasnerv optimal entlastet werden. Zudem bietet die Naturmedizin verschiedenen Therapieverfahren an, mit deren Hilfe die Heilung bei einem Hexenschuss effektiv unterstützt werden können. Schmerzmittel sollten nur bei sehr starken Schmerzen eingenommen werden, da chemische Schmerzmittel mitunter eine Belastung für den Körper darstellen und mit zahlreichen Nebenwirkungen einhergehen.

Welche Behandlungen bieten sich bei einem Hexenschuss an?

Sollte der Hexenschuss mit einer Blockade bestimmter Wirbel verbunden sein, so sollten diese Wirbel von einem erfahrenen Chiropraktiker wieder eingerenkt werden. Keinesfalls darf hierbei ein Laie Hand anlegen, denn das Einrenken von blockierten Wirbeln ist bei falscher Vorgehensweise nicht ungefährlich! Zudem bieten sich bei einem Hexenschuss sanfte Massagen der verhärteten Muskulatur an, damit diese sich wieder lockern kann. Gegen die Schmerzen bei einem Hexenschuss hat sich die Akupunktur sehr gut bewährt und zudem kann die Heilung auch mit verschiedenen homöopathischen Mitteln gefördert werden.

Wie kann einem Hexenschuss vorgebeugt werden?

Im Rahmen der Prophylaxe sollte in erster Linie die Rückenmuskulatur gestärkt werden, was sehr gut mit regelmäßigem Sport, wie durch Schwimmen und gezieltes Krafttraining, ermöglicht wird. Auch eine Rückenschulung ist für jeden Hexenschusskandidaten absolut empfehlenswert. Des weiteren ist auch die regelmäßige Entspannung für die Vermeidung von einem Hexenschuss absolut unerlässlich, was beispielsweise mit regelmäßigen Entspannungstechniken, wie mit Yoga, Tai Chi oder autogenem Training ermöglicht wird.

Veröffentlicht von

Sie finden mich auch bei Google+ und Facebook.

Schreibe einen Kommentar


Bitte vor dem senden den Spamschutz lösen! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.