Functional Food – was ist das?

functional foodEin gesundheitsbewusster Endverbraucher wird früher oder später beim Durchstöbern des Internets bezüglich einer gesunden Ernährung eventuell auf den englischen Begriff „Functional Food“ stoßen und sich fragen, um was es sich hierbei eigentlich handelt. Grob übersetzt heißt Functional Food „funktionale Nahrungsmittel“ wobei die angebliche Funktion sich auf die Förderung der Gesundheit beziehen soll. Kurz gesagt, handelt es sich bei Functional Food um Lebensmittel, welche mithilfe von speziellen Zusatzstoffen für die Gesunderhaltung des Körpers eingesetzt werden können. Doch halten diese Produkte, was sie versprechen?

Beispiele für Functional Food

Eines der bekanntesten Beispiele für funktionale Nahrungsmittel stellen die probiotischen Joghurts dar. Diese Milchprodukte werden von den Herstellern mit bestimmten Bakterien versetzte, mit sogenannten Probiotika, welche die Verdauung anregen oder fördern und zudem auch für den Erhalt der Darmflora dienlich sind. Ein weiteres gutes Beispiel stellen verschiedene Fruchtsäfte dar, die mit zusätzlichen Vitaminen versetzt werden und welche eine ideale Nährstoffversorgung des Körpers versprechen. Diese Säfte werden jedoch von vielen Ernährungsexperten als kritisch erachtet, da es sich bei den beigemischten Vitaminen zumeist um künstlich produzierte Nährstoffe handelt. Die probiotischen Milchprodukte hingegen können als recht wirksam und nutzbringend bezeichnet werden und lassen sich für den Erhalt der wichtigen Darmflora einsetzen.

Gefahr: Süßigkeiten mit Vitaminen

Immer wieder finden sich verschiedene Süßwarenprodukte, welche mit einem sehr hohen Vitamingehalt beworben werden. Zu diesen Süßigkeiten muss jedoch gesagt werden, dass der Anschein des hohen Vitamingehalts eine positive Wirkung dieser Produkte auf die Gesundheit vortäuscht, denn es sollte nicht vergessen werden, dass es sich hierbei um Süßigkeiten mit einem hohen Zuckergehalt handelt! Auch die Vitamine in diesen Süßwaren sind zumeist künstlich und stellen daher nicht die ideale Wahl für die Vitaminversorgung des Körpers dar!

Fazit: Functional Food ist nur bedingt nutzbringend für die Gesundheit und der Endverbraucher muss genau abwägen, ob die entsprechenden Produkte tatsächlich halten, was sie versprechen! Oft sollen die angegebenen Inhaltsstoffe in diesen Lebensmitteln über die weiteren Zutaten, die nicht unbedingt gesund sind, hinwegtäuschen und den Endverbraucher zum Kauf veranlassen!

Haben Sie bereits Erfahrungen mit Functional Food gemacht? Dann hinterlassen Sie mir und meinen Lesern doch einen Kommentar! Wie freuen uns auf Ihre Erfahrungswerte!

Beste Grüße
Sabine Hertz
HotFit Redaktion

Bild © by istockphoto.com / Okea

Veröffentlicht von

Sie finden mich auch bei Google+ und Facebook.

Schreibe einen Kommentar


Bitte vor dem senden den Spamschutz lösen! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.