Gedächtnisstörungen – mit Sport das Gedächtnis stärken

sport hilft bei gedächtnisstörungenViele Ärzte schlagen derzeit Alarm, denn bei immer mehr Patienten stellen sich gravierende Gedächtnisstörungen ein! Dass das Gedächtnis und die Konzentration in einem fortgeschrittenen Alter nachlassen, ist ganz normal und stellt einen Bestandteil des natürlichen Alterungsprozesses dar, doch die Patienten, die bei ihren Ärzten des Vertrauens über Gedächtnisstörungen klagen, haben häufig nicht einmal das 40. Lebensjahr erreicht! Doch was sind die Ursachen für diese Gedächtnisstörungen und wie kann man das Gedächtnis stärken? Durch regelmäßigen Sport!

Die Anzahl der Hirnzellen ist wichtig

Die Anzahl der Gehirnzellen ist ausschlaggebend für eine optimale Gedächtnisleistung, wobei vor allem die Zahl der Gehirnzellen im sogenannten Hippocampus ausschlaggebend ist. Der Hippocampus stellt eine spezielle Region im menschlichen Gehirn dar, welche als Brücke zwischen dem Kurzzeitgedächtnis und dem Langzeitgedächtnis dient. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass eine hohe Anzahl der Hirnzellen im Hippocampus die Weiterleitung von Informationen aus dem Kurzzeitgedächtnis in das Langzeitgedächtnis erheblich unterstützt, wodurch die Gedächtnisleistung entsprechend ansteigt. Mehr Informationen werden im Langzeitgedächtnis abgespeichert und können auch nach einem längeren Zeitrahmen noch abgerufen werden. Auf diesem Weg lernen wir Menschen! Hingegen werden Informationen, die nicht in das Langzeitgedächtnis gelangen, nach relativ kurzer Zeit aus dem Kurzzeitgedächtnis gelöscht und sind daher auch nicht mehr verfügbar – wir vergessen diese Infos.

Übergewicht ist schädlich für das Gedächtnis

Studien haben aufgezeigt, dass vor allem Menschen mit einem gravierenden Übergewicht zu Gedächtnisstörungen und zu einer Verringerung der Konzentration neigen, denn das Hirnvolumen von stark übergewichtigen Personen liegt im Durchschnitt weit unter dem von gleichaltrigen, schlanken Menschen. Das Hirnvolumen des Menschen nimmt im Laufe der Alterung immer mehr ab, was auch einer der Gründe für die verringerte Leistung vom Gedächtnis im Alter darstellt. Übergewichtige Menschen weisen im direkten Vergleich zu gleichaltrigen, schlanken Personen ein bis zu 8 Jahre „älteres“ Gehirn auf, was die Wissenschaftler auf biochemische Veränderungen im Körper durch das Übergewicht zurückführen. Übergewichtige Menschen neigen generell zu Bluthochdruck und zu verengten Gefäßen, wodurch verschiedenen Regionen des Gehirns eventuell nicht mehr ausreichend mit Blut und Sauerstoff versorgt werden. Die Gehirnzellen bilden sich zurück, das Hirnvolumen nimmt rapide ab und die Gedächtnisleistung verringert sich erheblich.

Sport regt die Bildung von Hirnzellen an

In einem Langzeitversuch haben japanische Wissenschafter herausgefunden, dass Ratten, die regelmäßige im Laufrad ihres Käfigs „joggen“, weitaus mehr Hirnzellen im Hippocampus aufzeigen, als ihre Artgenossen, die sich als Sportmuffel erweisen und das Laufrad strikt meiden. Derselbe Umstand bezieht sich auch auf den Menschen, denn durch regelmäßige Bewegung beim Sport wird auch unser Hirn, wie das der Ratten, dazu angeregt, ständig neue Hirnzellen zu bilden. Durch den Sport wird das Gehirn mit einer großen Menge an wichtigen Proteinen versorgt, wodurch sich neue Hirnzellen im Hippocampus bilden können und aus diesem Grund empfehlen immer mehr Ärzte ihren Patienten mit Gedächtnisstörungen und Konzentrationsstörungen, ihr Gedächtnis mit Sport zu stärken. Auch übergewichtige Personen können durch regelmäßigen Sport dem Zerfall im Gehirn und der reduzierten Gedächtnisleistung effektiv entgegen wirken, ohne hierfür eine Diät auf sich nehmen zu müssen, was jedoch aus allgemein gesundheitlicher Sicht natürlich immer ratsam ist.

Was kann das Gedächtnis zusätzlich unterstützen?

Zusätzlich zum Sport gibt es auch ein das Gedächtnis stärkendes Mittel aus der Traditionellen Chinesischen Medizin: Ginkgo Biloba. Das Blatt des Ginkgo Baums enthält eine Vielzahl von hochwertigen Biovitalstoffen sowie wertvolle Terpenoide und Flavonoide, die neben duchblutungsteigernden Eigenschaften auch das Gedächtnis und die Konzentration unterstützen. Wir können Ihnen das Produkt Ginkgo Biloba Forte bei Gesund24h.de empfehlen. Das Nahrungsergänzungsmittel enthält einen reines Ginkgoblattkonzentrat höchster Qualität, ist reinheit- und rückstandskontrolliert. Zusätzlich zum Sport können Sie somit auch mit einem guten Naturmittel etwas für Ihre Gedächtnisleistung tun.

Leiden auch Sie unter Problemen mit dem Gedächtnis? Ich freue mich auf Ihren Kommentar!

Beste Grüße
Sabine Hertz
HotFit Redaktion

Bild © by istockphoto.com / OtmarW

Veröffentlicht von

Sie finden mich auch bei Google+ und Facebook.

Schreibe einen Kommentar


Bitte vor dem senden den Spamschutz lösen! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.