Gut gekaut ist halb verdaut

essenDiesen Satz hat wohl jeder von uns schon mindestens einmal gehört. Doch Hand auf`s Herz, wer von uns hat ihn je wirklich ernsthaft beherzigt? Viele von uns schlingen in der Hektik des Alltags ihre Mahlzeiten hinunter. In Zeiten von Fast Food, zu kurzen Mittagspausen und stressigem Alltag, nehmen wir uns immer weniger Zeit für unsere Mahlzeiten.

Die Folge sind Verdauungsprobleme, Völlegefühl und auch Magenbeschwerden. Langsames Essen und gründliches Kauen sind wichtig für unsere Verdauung und unser Wohlbefinden. Kaut man jeden Bissen 30-mal, dann beginnt der Verdauungsprozess bereits im Mund. Während des Kauens werden Enzyme freigesetzt, diese haben die Aufgabe komplexe Kohlenhydrate zu spalten. Die gut gekaute Nahrung, die in unserem Mund einem Speisebrei gleicht, kann in dieser Form optimal verdaut werden.

Wer bisher an Völlegefühl, Magen- und Verdauungsbeschwerden litt, wird merken, wie gut langsames Essen dem Verdauungsapparat tut. Wer sich darauf besinnt, seine Mahlzeiten in Ruhe einzunehmen und jeden Bissen 30-mal zu kauen, wird beobachten, dass viele Verdauungsprobleme bald der Vergangenheit angehören.  Wer sich Zeit für das Essen nimmt und jeden Bissen sorgfältig kaut tut sich und seiner Verdauung also nur Gutes.

Das Kauen der Speisen hat aber noch einen wichtigen Hintergrund: Gründliches Kauen regt die Speichelbildung an und die Zähne werden kräftiger. Die vermehrte Speichelbildung im Mund wirkt sich positiv auf unsere Zahnhygiene aus. Aufgabe des Speichels ist es nämlich, die Zähne zu reinigen und Säuren, die wir über die Nahrung aufnehmen zu neutralisieren. Somit unterstützen wir bereits mit dem gründlichen Kauen unserer Nahrung die Kariesprophylaxe.

Wussten Sie, dass Menschen, die ihr Essen sorgfältig kauen einen geringen Blutglukose- und Insulinanstieg vorweisen, als Menschen, die ihr Essen hastig hinunterschlingen? Demzufolge senkt langsames Essen das Risiko an Diabetes zu erkranken und die Bildung von Bauchfett wird gemindert. Langsames Essen und gründliches Kauen haben noch einen weiteren positiven Effekt: Das Sättigungsgefühl stellt sich früher ein – man fühlt sich schneller satt. Somit isst man weniger und verhindert die Aufnahme von unnötigen Kalorien: Langsames Essen macht schlank!

Nehmen Sie sich also wieder Zeit für ihre Mahlzeiten. Essen Sie in Ruhe und kauen Sie gründlich. Es ist nicht nur gesund, sondern schmeckt auch besser.

Veröffentlicht von

Sie finden mich auch bei Google+ und Facebook.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Hey Ho hot-fit.com!
    Früher wog Ich 125 kg. Dank Ihren Tipps wiege ich nur noch 55 kg. Mein Mann Frank und ich haben jetzt wieder *** ***.
    Vielen Dank dafür!
    Elfriede Ledermann

Schreibe einen Kommentar


Bitte vor dem senden den Spamschutz lösen! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.