Mundtrockenheit – Ursachen & Tipps

trockener MundWussten Sie das wir täglich bis zu eineinhalb Liter Speichelflüssigkeit produzieren? Dies ist von der Natur gut eingerichtet, denn der Speichel schützt uns vor Karies und Entzündungen der Mundschleimhaut indem er schädliche Keime angeht. Zudem bereitet der Speichel unsere Nahrung für die weitere Verdauung in Magen und Darm vor. So weit so gut, aber es gibt auch die andere Seite, nämlich dass der Speichelfluss nachlässt oder ganz versiegt. Dieses Symptom, auch Xerostomie genannt, äußerst sich in dem die Zunge brennt, schmerzt und am Gaumen festklebt. So kann das Schlucken und Sprechen zur Qual werden.

Ursachen der Mundtrockenheit

Die Ursachen einer Mundtrockenheit können vielfälltig sein. Als bekannte Ursachen gelten:

  • Medikamente
  • Rauchen
  • Alkohol
  • Schnarchen
  • Autoimmunkrankheiten
  • Stoffwechselstörungen
  • Diabetes

Wenn bedachte wird, dass bei mehr als 400 verschiedenen Medikamenten der trockene Mund zu den Nebenwirkungen zählt, verwundert der erste Punkt der Auflistung überhaupt nicht. Besonders bei älteren Menschen kommt noch hinzu, dass sie meist einfach zu wenig Flüssigkeit zu sich nehmen.

Hausmittel gegen Mundtrockenheit

Was regt den Speichelfluss an? Kauen von faserreichem Gemüse wie Stangensellerie oder Radieschen, zuckerfreier Kaugummi und gefrorene Ananasstückchen sind nur einige Beispiele. Auch allein der der Geruch von Zitronen hilft manchmal. Dann natürlich das A und O: viel Trinken! Jedoch keinen Kaffee oder Alkohol, sondern Wasser, Tee oder ungesüßte Säfte. In der Apotheke sind zudem ein rezeptfreie Speichelersatzmittel als Spray erhältlich. Einige dieser Produkte enthalten zusätzlich noch Fluorid, Kalzium oder Phosphat für die Zähne. Da die Ursachen für eine anhaltende Mundtrockenheit jedoch sehr unterscheidlich sein können, wird geraten zuerst den Hausarzt aufsuchen.

Beste Grüße
Sabine Hertz
Hot-Fit Redaktion

Bild © by istockphoto.com / tiler84

Veröffentlicht von

Sie finden mich auch bei Google+ und Facebook.

Schreibe einen Kommentar


Bitte vor dem senden den Spamschutz lösen! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.