Schmerzen im Knie gezielt heilen

knieschmerzenKnieschmerzen – wie lassen sich die Schmerzen lokalisieren, sind diese mehr außen oder innen, vorne oder hinten am Knie? Verstärken sich die Schmerzen bei Bewegung und gibt es Begleitsymptome? Häufig liegt der Schmerz an der Innenseite, möglich ist hier ein Innenmeniskus-Schaden. Ein Meniskus gleicht die am Knie unebenen Gelenkflächen aus. Eine andere mögliche Ursache ist die Entzündung eines Schleimbeutels. Auch Sehnenschäden können Schmerzen an der Innenseite des Knies bereiten.

Mögliche Ursache für den Knieschmerz

Denkbar ist auch eine Knochenerkrankung. Dabei kommt es zu einem Defekt im Knochen aufgrund einer Durchblutungsstörung. Vor allem Schmerzen an der Knie-Innenseite, welche durch eine rheumatoide Arthritis hervorgerufen werden, lassen sich auch auf natürliche Weise heilen. An der Außenseite können Schmerzen ebenfalls durch Verschleiß (Arthrose) auftreten und Schäden an der Sehne können Schmerzen seitlich außen erzeugen, ebenso Risse der Sehnen. Einen Sehnenverschleiß nennt man medizinisch Tendinose.

Knieschmerzen und Sehnenschäden

Gelenknahrung gegen Schmerzen im KnieIn wieder anderen Fällen wird der Schmerz hauptsächlich vorne empfunden. Ein Beispiel ist das „Springerknie“, das durch bestimmte Sportarten entstehen kann. Hierbei kommt es zu einer Schädigung der Kniescheibensehne. Auch Schädigungen oder Formstörungen der Kniescheibe, Schleimbeutelentzündungen oder eine von selbst wieder heilbare Krankheit wie der Morbus Osgood-Schlatter (Morbus bedeutet Krankheit), der im Kindes- und Jugendalter auftritt, gehen mit Schmerzen vorne am Knie einher. In der Hinterseite der Kniekehle kann eine Zyste (Baker-Zyste) Beschwerden bereiten. Meistens entsteht diese aber durch die damit verbundene Schwellung als durch Schmerzen. Reißt diese ein, treten verstärkte Schmerzen auf. Weitere Ursachen können sein: Verletzungen eines Meniskus, Störungen der Sehnen (Tendinosen) von Kniebeuger-Muskeln, die hier ansetzen, Gefäßprobleme (Einengungen, Verschlüsse oder Aussackungen), Erkrankungen des Knochens oder der Haut oder der Druck auf einen Nerv. Eigentlich kann das Knie überall schmerzen, bei jeder Entzündung oder bei Rheuma.

Weitere Symptome am Knie

Hautrötung und Erwärmung, zum Beispiel bei einer Entzündung, schmerzhaftes Einknicken. Streck- oder Beugehemmung bis zur Blockierung beziehungsweise aufgehobenen Belastbarkeit bei einem Bruch mit begleitender Schwellung (Bluterguss) oder bei einer Gelenkmaus, einem ins Gelenk abgesetzten Knochenstück. Zu einem Überstreckungsschmerz und Schnappen kommt es zum Beispiel bei einem Meniskusriss. Schmerzen beim Belasten treten ebenfalls bei vielen Knie-Erkrankungen auf. Belastungsabhängige Schmerzen, sowie Schmerzen nach Ruhe sind typisch für eine Arthrose. Schmerzen beim Treppengehen (bzw. bergauf) können zum Beispiel auf eine Entzündung des Schleimbeutels unterhalb des inneren Gelenkspalts oder einen Knorpelschaden der Kniescheibe hindeuten. Außer dem Knie können auch weitere Gelenke schmerzen. Zudem sind Begleitsymptome wie Müdigkeit, Fieber oder Bauchschmerzen möglich, die auf eine akute oder chronische Erkrankung hinweisen, bei der mehrere Organe betroffen sind (System- oder Multiorganerkrankung). Fieber, eventuell mit Schüttelfrost, signalisiert eine Infektion.

In dieselbe Richtung kann ein Hautausschlag weisen. Hinter Gelenkschmerzen und -schwellungen mit Fieber und Hautausschlag kann, in unseren Breiten heute aber eher selten, auch ein rheumatisches Fieber stecken oder ein Krankheitsbild aus dem rheumatischen Formenkreis. Bei Kindern und Jugendlichen treten häufig Knieschmerzen auf. Dies können harmlose Wachstumsschmerzen sein, eher seltener handelt es sich hierbei um Infektionskrankheiten oder Ringelröteln.

Begriffsklärungen:

Arthrose des Kniegelenks: Als Gonarthrose (Arthrose des Kniegelenks) bezeichnen Mediziner den Gelenkverschleiß des Knies.

Springerknie – entsteht bei (körperlicher) Überlastung der Kniescheibensehne
rheumatoide Arthritis – Der Begriff Rheuma umfasst über 100 verschiedene Erkrankungen. Die rheumatoide Arthritis (chronische Polyarthritis) ist die häufigste chronische Gelenkentzündung.

Gastartikel von Dieter Spaeth

Bild © by istockphoto.com /ka_ru

Veröffentlicht von

Sie finden mich auch bei Google+ und Facebook.

Schreibe einen Kommentar


Bitte vor dem senden den Spamschutz lösen! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.