Soll man sich gegen die nächste Grippewelle impfen?

ist die grippeimpfung sinnvoll oder nichtLaut der Gesundheitsexperten der WHO steht uns im kommenden Winter, wie in jedem Jahr, wieder eine neue Grippewelle bevor. Laut statistischer Angaben wird die nächste Grippe (Influenza) voraussichtlich zum Jahreswechsel am stärksten um sich greifen und daher empfehlen viele Ärzte eine rechtzeitige Grippeimpfung. Die Frage, die sich hierbei stellt: Soll man sich wirklich gegen die Viren der Grippe impfen lassen? Und wenn ja, welchen Personen wird unbedingt eine Impfung gegen die Grippe empfohlen und wer kann oder sollte auf das Impfen verzichten?

Wer sollte unbedingt gegen Grippe geimpft werden?

Die Empfehlung der Ärzte für eine Grippeimpfung bezieht sich in erster Linie auf die sogenannten Risikogruppen, zu welchen vor allem Menschen mit chronischen Erkrankungen, mit einer chronisch neurologischen Erkrankung, ältere Personen sowie kranke Kinder und Jugendliche mit einem schwachen Immunsystem zählen. Auch Personen, die in Altersheimen leben und arbeiten, wird häufig eine Impfung gegen den Grippe Virus empfohlen. Grundsätzlich sollten laut der Experten und Ärzte alle Menschen, die also ein schwaches Immunsystem aufweisen oder viel in Kontakt mit (alten und kranken) Menschen kommen, eine Grippeimpfung in Erwägung ziehen. Die Impfungen sollten laut Empfehlungen der Experten von Anfang Oktober bis spätestens Ende Dezember angesetzt werden.

Wer darf sich auf keinen Fall impfen lassen?

Personen, die unter einer Allergie gegen Hühnereiweiß leiden, dürfen sich auf keinen Fall gegen die Influenza impfen lassen, da der Impfstoff mithilfe von Hühnereiweiß hergestellt werden. Auch Menschen, die aktuell unter einer Erkrankung mit Fieber leiden, wie beispielsweise unter einer Infektion, akkuten Krankheiten oder unter einer Erkältung, sollten von einer Impfung gegen die Grippe absehen, bis sie vollständig genesen sind.

Was sagen die Impfgegner zur Grippeimpfung?

Die Impfung gegen die Grippe ist nach wie vor etwas umstritten und viele Alternativmediziner halten schlagkräftige Argumente gegen Impfstoffe im Allgemeinen bereit. Die Alternative zur Grippeimpfung, die tatsächlich mitunter schwere Nebenwirkungen und Komplikationen auslösen kann, stellt natürlich die effektive Stärkung der Abwehrkräfte dar, wofür die Naturmediziner beispielsweise eine gesunde und vitaminreiche Ernährung, regelmäßiger Sport im freien und verschiedene Heilpflanzen empfehlen.

Was halten Sie von der Grippeimpfung? Konnten Sie bereits positive oder negative Erfahrungen mit der Impfung gegen die Influenza machen? Ich bin sehr auf Ihren Kommentar gespannt!

Beste Grüße
Sabine Hertz
Hot-Fit Redaktion

Bild © by istockphoto.com / mroeder

Veröffentlicht von

Sie finden mich auch bei Google+ und Facebook.

Schreibe einen Kommentar


Bitte vor dem senden den Spamschutz lösen! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.