Stress – so gut wie selbst gemacht?

stress kommt von innenStress stellt für unsere Gesundheit ein erhebliches Risiko dar und aus diesem Grund ist es in der heutigen Zeit, die grundsätzlich von einem hohen Stressaufkommen geprägt ist, ungemein wichtig, die Auslöser für den Stress zu ermitteln und effektiv etwas für die Stressbewältigung zu tun. Nachfolgend möchten wir Ihnen einen informativen Gastartikel von Norbert Glaab über das wichtige Thema Stress mit einer teilweise gänzlich neuen Sichtweise auf das Stressproblem zur Verfügung stellen.

Was Stress entgegenwirkt

Eine sinnvolle Ernährung ist wichtig für das Funktionieren des Körper-Geist-Organismus und dürfte für die meisten Menschen einleuchtend sein.

Dass Bewegung in den verschiedensten Disziplinen eine weitere Möglichkeit ist, Stress zu minimieren, ist heute auch schon ein weit verbreitetes Wissen.

Geht man dem Begriff Stress auf seinen Ursprung, findet man“ Druck und Anspannung“ aus der englischen Übersetzung und „stringere“ anspannen im Lateinischen.

Anspannen und Entspannen sind zwei lebensnotwendige Zustände wie das Ein- und Ausatmen. Ohne Anspannen und Entspannen funktioniert kein Muskel, erfolgt keine Bewegung. Wird die Bewegung zur Überanstrengung, wird der Körper müde oder es zeigt sich der Muskelkater. Der Körper weiß sich zu wehren. Dieser Stress ist der physische oder auch körperliche Stress.

Der unsichtbare Stress

Was jedoch wesentlich schwieriger zu erkennen oder zu spüren ist, ist der geistige bzw. psychische Stress.  Auch hier ist der Auslöser „Druck und Anspannung“. Es liegt vorrangig daran, dass der Mensch selbst unter einer nicht erkennbaren Erwartung leidet, die Erwartung anerkannt zu werden, ein guter Mensch zu sein, ein hervorragender Mitarbeiter zu sein, sich aus der Masse hervorheben zu müssen. Es ist in den meisten Fällen eine Konditionierung aus der Kindheit und Prägungen aus dem Lebensumfeld. Diese zu erkennen bedarf auch einer Nahrung, wie oben beim Körper beschrieben. Es ist die geistige Nahrung, die eine Veränderung des Unterbewusstseins bewirkt. Am effizientesten ist dabei eine Kombination aus Konzentration und Achtsamkeit. Die Konzentration richtet sich dabei auf den Körper und die Sinnesorgane, die Achtsamkeit auf den Gedankenfluss.

Das nebenwirkungsfreie Heilmittel

Eine dieser möglichen Methoden, die ganz ohne Suggestionen jedoch alle emotionalen Muster wie hypothetische Ängste, Wut, Neid, Eifersucht, Täuschungen  in sich für immer zusammenbrechen lassen, erreichen Sie mit dem  INSIGTH mind focusing. Es geht hier darum, sich der Gewohnheit der momentanen Aufmerksamkeit zu bemächtigen, eine Gewohnheit, die jeder Lebenslage mehr Lebensfreude zuteil werden lässt. Es kann, bei anfänglich regelmäßiger Anwendung, zur gleichen Gewohnheit wie das Essen, Laufen, Atmen oder Genießen werden. Am meisten profitiert längerfristig Ihr Gedächtnis von dieser Erfahrung. Wenn Sie noch ein langes, gesundes Leben mit einem gut funktionierenden Gedächtnis erleben möchten, ist es an der Zeit, sich die momentane Achtsamkeit wie das Zähneputzen zur Gewohnheit zu machen.

Bild © by istockphoto.com / nyul

Veröffentlicht von

Sie finden mich auch bei Google+ und Facebook.

Schreibe einen Kommentar


Bitte vor dem senden den Spamschutz lösen! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.