Wechseljahresbeschwerden mit Rotklee und Cranberry lindern

wechseljahre der frauDie Wechseljahre – früher oder später wird jede Frau von diesen betroffen. Dabei verlaufen die Wechseljahre aber längst nicht bei allen Frauen gleichermaßen ab. Grundsätzlich werden mit den Wechseljahren Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen, psychische Probleme, die sich bis hin zu Depressionen ausweiten können sowie auch körperliche Symptome in Verbindung gebracht. Niedergeschlagenheit und auch Ängstlichkeit sind weitere Folgen, die durch die Wechseljahre entstehen können. Die körperlichen Zeichen für die Wechseljahre können beispielsweise dünnerer Haarwuchs in Folge von stärkerem Haarausfall sein.

Die Umstellung des Hormonhaushaltes ist für die mehr oder weniger intensiv auftretenden Beschwerden zuständig. Aber Frauen haben durchaus auch Möglichkeiten, den Wechseljahren aktiv zu begegnen und damit die Beschwerden deutlich zu reduzieren. Natürliche Nahrungsergänzungsmittel wie zum Beispiel unsere Empfehlungen: PreThis Rotklee Isoflavone Phytoöstrogene oder Cranberry und auch die Wild Yams Wurzel sind schon seit Jahrtausenden bekannt für ihre positive Wirkung bei Wechseljahrsbeschwerden. Nicht grundlos werden einige Frauen von den Wechseljahren so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass sowohl das Familien- als auch das gesamte Sozial- und Arbeitsleben leidet, während andere Frauen scheinbar mühelos durch die Wechseljahre gehen und kaum Beschwerden verspüren.

Früher wurden Frauen sehr häufig mit Hormongaben versorgt, obwohl natürliche Mittel schon sehr lange bekannt sind, damit die Wechseljahrsbeschwerden weniger intensiv ausfallen. Hiervon gehen Mediziner inzwischen immer häufiger weg. Die Frage, wie intensiv die Beschwerden ausfallen, ist nämlich nachweislich auch von den Lebensumständen der Frauen abhängig. So sind sportlich aktive Frauen, die sich und ihre Bedürfnisse ernst nehmen, weitaus seltener betroffen als Frauen, die sich ausschließlich ihrer Familie und deren Wohlbefinden widmen, dabei die eigenen Bedürfnisse vergessen. Regelmäßiger moderater Sport, einmal wöchentlich in die Sauna gehen, eine gesunde Ernährung und auch sonst ein aktives Leben zu führen, kann die Beschwerden deutlich reduzieren. Je früher – also am besten schon lange vor den einsetzenden Wechseljahren – mit einem solch aktiven Leben begonnen wird, desto leichter kann die Frau die Wechseljahre hinter sich bringen.

Es müssen also nicht unbedingt sofort die Hormongaben sein, die ja auch wiederum auf den Körper großen Einfluss nehmen. Ein aktives und nach Möglichkeit in vielen Bereichen selbstbestimmtes Leben mit viel Bewegung und natürliche Nahrungsergänzungsmittel können Wechseljahresbeschwerden schon gut lindern.

Unser Tipp: Weitere Informationen über die Wirkung von Rotklee Isoflavonen bei Wechseljahresbeschwerden finden Sie hier bei Gesund24h.de im aktuellen Gesundheitsratgeber.

Veröffentlicht von

Sie finden mich auch bei Google+ und Facebook.

Schreibe einen Kommentar


Bitte vor dem senden den Spamschutz lösen! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.