Erfahrungsbericht: Puridal Laktase Kapseln bei Laktoseintoleranz

laktoseintoleranz und laktaseAn dieser Stelle möchten wir unseren Lesern einen Erfahrungsbericht in Bezug auf das Thema Laktoseintoleranz und das Verdauungsenzym Laktase zur Verfügung stellen. Der Bericht wurde uns von Jessica Liebig überreicht, die lange Jahre unter den Symptomen einer Milchzuckerunverträglichkeit litt und mithilfe der regelmäßigen Einnahme von dem Laktaseprodukt Puridal Strength Extrem Lactase mit 14.000 FCC Einheiten endlich wieder auf eine normale und ausgewogene Ernährung zurückgreifen und das Leben symptomfrei genießen kann.

Laktoseintoleranz – ein langer Leidensweg

Mein Name ist Jessica und ich bin 29 Jahre alt. Meine große Leidenschaft ist es, zusammen mit meinem Freund ferne Länder zu bereisen und dort in die magischen Welten der fremden Kulturen einzutauchen. In den vergangenen Jahren wurde dieses Vergnügen jedoch stark getrübt, da ich immer wieder nach dem Essen vieler exotischer Speisen unter erheblichen Beschwerden gelitten habe. Bauchkrämpfe, Hautausschläge und Durchfälle waren nur einige Symptome, die mich sehr oft nach dem Essen plagten und mich teilweise sogar dazu zwangen, im Urlaub das Bett zu hüten. Mein Arzt stand diesen Problemen ratlos gegenüber und jagte mich zu den verschiedensten Untersuchungen inklusive Darmspiegelung und kurzzeitigem Klinikaufenthalt, jedoch ohne Erfolg. In mir kam immer größere Verzweiflung auf und von den Spezialisten wurde ich sogar teilweise als Simulantin hingestellt. Es ist wirklich ein sehr niederschmetterndes Gefühl, wenn einen die Umwelt und auch noch der eigene Arzt mit seinem Problemen nicht mehr ernst nimmt.

Meine Schwester empfahl mir eine Heilpraktikerin

Als ich 2011 meine Schwester in Hamburg besuchte und ihr über meine Probleme berichtete, schickte sie mich ohne Umschweife zu einer befreundeten Heilpraktikerin, die gänzlich neue Untersuchungen an mir durchführte. Schon beim ersten Gespräch stellte die nette und fürsorgliche Frau die Vermutung in den Raum, ich könne an einer sogenannten Laktoseintoleranz leiden. Daher riet sie mir, für einige Tage gänzlich auf Milch und Milchprodukte zu verzichten und meinen Körper zu beobachten. Nach dieser Zeit sollte ich gezielt Milchzucker zu mir nehmen und darauf achten, ob die Symptome wieder auftreten. Das Ergebnis war erstaunlich! Bereits nach zwei Tagen ohne Milch hatte ich kaum noch spürbare Bauchkrämpfe und auch alle anderen Symptome klangen immer mehr ab. Als ich dann wie verordnet den Milchzucker zu mir nahm, glaubte ich binnen kürzester Zeit, mein Bauch würde im nächsten Moment platzen. Ich vereinbarte einen neuen Termin, in dessen Rahmen die Diagnose festgesetzt wurde – Milchzuckerunverträglichkeit!

Verzicht auf Milchprodukte oder nicht?

Im darauffolgenden Gespräch mit meiner Heilpraktikerin stellte ich die Frage, ob ich nun mein Leben lang auf Milch und Milchprodukte verzichten müsse. Die Heilpraktikerin riet mir, den Konsum auf ein Minimum einzuschränken, jedoch nicht gänzlich auf Milchprodukte zu verzichten, da hierdurch unter Umständen ein Nährstoffmangel entstehen könne. Doch da ich nun wusste, woher die Symptome kamen, konnte ich Milchprodukte nicht mehr anrühren, zu groß war die Angst, dass ich wieder diese fürchterlichen Bauchkrämpfe und den Ausschlag am ganzen Körper bekommen würde. Doch auch die Gefahr auf einen möglichen Nährstoffmangel beunruhigte mich immer mehr und daher sah ich mich zu diesem Zeitpunkt in einem unlösbaren Dilemma. Vor lauter Verzweiflung suchte ich im Internet nach Erfahrungsberichten von Betroffenen, die vielleicht eine Lösung für mein Problem boten. Ich stieß auf ein Forum für laktoseintolerante Menschen und las mir stundenlang die Berichte der Mitglieder durch. In einem dieser Berichte stieß ich auf interessante Informationen über das Laktasepräparat Extrem Laktase von Puridal Strength. Der Verfasser beschrieb einen ähnlichen Leidensweg, wie den Meinigen und berichtete zudem darüber, dass er trotz Laktoseintoleranz heute mithilfe dieses Laktaseprodukts ohne Einschränkungen wieder Milchprodukte zu sich nehmen kann. Ohne Umschweife recherchierte ich, wo ich dieses Präparat bestellen könne, suchte in einigen Foren Rat und orderte mir nach einigen Empfehlungen das Produkt Extreme Lactase von Puridal mit 14.000 FFC Einheiten. Hier die Adresse: http://www.gesund24h.de/nahrungsergaenzungen/laktoseintoleranz/p1115_extreme-lactase-14-000-fcc-einheiten-puridal-strength.html.

Ein erstaunliches Ergebnis überraschte mich

LactaseNur wenige Tage nach meiner Bestellung klingelte auch schon der Paketservice an meiner Tür und brachte mir das Laktaseprodukt. Natürlich wollte ich es sofort ausprobieren und nahm wie angegeben zwei der Kapseln ein. Da ich mich von der Wirksamkeit überzeugen wollte, überwand ich meine Hemmschwelle und aß direkt nach der Einnahme der beiden Kapseln Extrem Lactase einen Fruchtjoghurt. Wie ich ihn genossen habe! Doch gleichzeitig stellte sich natürlich auch ein Angstgefühl vor den Symptomen ein, aber zu meinem Erstaunen blieben die Krämpfe, der Durchfall und der Hautausschlag komplett aus! Nun wollte ich es wissen und nahm direkt einen Esslöffel puren Milchzucker zu mir, doch auch hierdurch traten die Beschwerden nicht auf. Über mehrere Tage testete ich Extrem Lactase von Puridal Strength, indem ich vor jeder milchzuckerhaltigen Mahlzeit zwei Kapseln einnahm und tatsächlich wirkte die in den Kapseln enthaltene, sehr hoch dosierte Laktase bei jedem Test absolut zuverlässig. Ich informierte mich daraufhin noch einmal auf der Seite, über welche ich die Kapseln bestellt hatte, und erfuhr, dass die Konzentration der Laktase in Extrem Lactase, die mit 14.000 FCC Einheiten angegeben wird, bisher von nahezu keinem anderen Laktaseprodukt erreicht wurde. Toll, dass ich gleich beim ersten Anlauf auf ein derartig hochpotentes, günstiges und wirksames Präparat gestoßen bin!

Fazit: Heute, ungefähr ein Jahr später, kann ich ohne Probleme alle Arten von Milchprodukten zu mir nehmen, solange ich zusätzlich die Laktase einnehme. Ich freue mich jeden Tag darüber, dass ich wieder vollkommen beschwerdefrei das Leben und das Reisen genießen kann – nur wer einmal wirklich gelitten hat, weiß die Gesundheit wieder wirklich zu schätzen!

Alles Liebe Jessica

Bild © by istockphoto.com / Okea

Veröffentlicht von

Sie finden mich auch bei Google+ und Facebook.

Schreibe einen Kommentar


Bitte vor dem senden den Spamschutz lösen! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.