Mineralstoffe und Spurenelemente im Körper

NahrungsergänzungenMineralstoffe sind Wirkstoffe, die anorganisch und  dem Körper somit von außen zugeführt werden müssen. In der Regel erfolgt die Versorgung mit Mineralstoffen über die Nahrung. Eine wichtige Unterscheidung mit den wichtigen Mineralstoffen ist aber notwendig. Unterschieden wird hier nämlich in die Mengenelemente, von denen mehr als 50 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht zugeführt werden müssen, und die Spurenelemente, bei denen der Körper mit weniger als 50 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht auskommt.

Die Mineralstoffe nehmen im Körper die Funktion der Regelung verschiedener Körperfunktionen wahr. So sind sie unter anderem für zahlreiche Stoffwechselfunktionen und auch für das Wachstum verantwortlich. Besteht ein Mangel an Mineralstoffen, kann dis zahlreiche Störungen innerhalb des Körpers nach sich ziehen.

Generell wird eine optimale Versorgung mit Mineralstoffen durch einen hohen Anteil von Rohkost in der Ernährung sowie auch einen umfassenden Verzehr von Vollkornprodukten gewährleistet. Je höher der Verlust an Mineralstoffen im Körper ist, umso wichtiger ist die Versorgung, die dann im Bedarfsfall auch über eine gezielte Nahrungsergänzung erfolgen kann. Ein Verlust von Mineralstoffen ist sowohl durch Schwitz gegeben. Ein erhöhter Mineralstoffbedarf kann sich wiederum durch bestimmte Ernährungs- oder Lebensgewohnheiten ergeben. Intensiver Kaffeekonsum kann zum Beispiels einen erhöhten Mineralstoffbedarf bewirken. Damit eine ausreichende Versorgung mit Mineralstoffen gewährleistet ist, muss nicht nur die absolute Aufnahmemenge berücksichtigt werden, sondern zudem auch die Form, in der ein Mineralstoff im jeweiligen Lebensmittel zur Verfügung steht.

Zu den Mengenelementen der Mineralstoffe, von denen mehr als 50 Milligramm je Kilogramm Körpergewicht täglich aufgenommen werden müssen, zählen:

  • Chlor
  • Calcium
  • Phosphor
  • Natrium
  • Kalium
  • Schwefel
  • und Magnesium.

Die Spurenelemente mit einem Bedarf von weniger als 50 Milligramm je Kilogramm Körpergewicht werden durch:

  • Eisen
  • Jod
  • Fluor
  • Zink
  • Kupfer
  • Mangan
  • und Selen vertreten.

Aufgrund der Tatsache, dass die Mineralstoffe eine wechselseitige Wirkung haben, also das eine oder das andere seine Aufgaben im Körper nicht umfassend wahrnehmen kann, ist die umfassende und ausgewogene Versorgung des Körpers mit Mineralstoffen umso wichtiger. Besonders für Sportler besteht ein erhöhter Bedarf an Mineralien, damit sowohl die Leistungsfähigkeit erhalten bleibt als darüber hinaus auch beispielsweise Muskelkrämpfe vermieden werden. Gerade Calcium, Kalium und Magnesium spielen bei der Ernährung für Sportler eine große Rolle und besonders diese drei Mineralstoffe können unter Umständen durch eine ausgewogene Ernährung allein nicht ausreichend zugeführt werden. Tipp: Bei Gesund24h.de finden Sie sehr hochwertige Mineralien als Nahrungsergänzung!

Veröffentlicht von

Sie finden mich auch bei Google+ und Facebook.

Schreibe einen Kommentar


Bitte vor dem senden den Spamschutz lösen! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.