So nutzen Sie den Saunaeffekt richtig aus

tipps für die sauna

So nutzen Sie den Saunaeffekt richtig aus

Ein Saunagang kann den Kreislauf in Schwung bringen und Körper und Seele entspannen. Glücklich, wer eine eigene Sauna zuhause hat, kann er doch problemlos und jederzeit sich diesem Vergnügen hingeben. Einer der bekanntesten Anbieter für private Saunen ist EAGO, siehe auch http://www.eago-deutschland.de/saunen/. Doch um den größten Effekt aus dem eigenen Saunabereich zu ziehen, müssen ein paar Punkte beachtet werden.

Die wichtigen Sauna-Regeln

Gerade wer eine Sauna in den eigenen vier Wänden sein eigen nennt, vergisst oftmals die wichtigen Regeln im Umgang mit einer Sauna. Zum einen sollte man weder mit leerem Magen, noch direkt nach dem Essen hinein gehen. Der eigene Kreislauf wird es einem danken. Auch sollte man sich vor dem Saunagang gründlich abduschen. Gerade das vergessen viele Saunagänger, obwohl beim Duschen nicht nur der Hygiene entsprochen wird, sondern vor allem der leichte Fettfilm auf der Haut entfernt wird.

So wird saunieren erst richtig effektiv

Doch auch während des Saunagangs sind einige Punkte wichtig. Bleiben Sie nur zwischen 8 und 12 Minuten in der Sauna, auch wenn Sie es subjektiv länger aushalten würden. Die gesundheitsfördernde Wirkung des Saunierens liegt im Wechsel zwischen heiß und kalt, nicht ausschließlich in der Erhitzung des Körpers selber. Setzen Sie sich in den letzten zwei Minuten des Saunaganges in eine aufrechte Position um dem Kreislauf genug Zeit zu geben in Schwung zu kommen. So vermeidet man Schwindelanfälle und Ohnmachten in der eigenen Sauna.

Der Wechsel macht’s – heiß und kalt für einen gesunden Körper

Direkt nach dem Saunagang sollte man für ein paar Minuten an die frische Luft gehen. Zum einen kühlt man dort angenehmer aus, zum anderen kann der Körper sich so optimal mit Sauerstoff versorgen. Eine kalte Dusche oder ein Tauchbad vertreiben danach die Hitze aus dem Körper und regen den Kreislauf weiter an. Erst danach sollte man sich in einen Ruheraum zurückziehen und einfach entspannen. Denn auch die Ruhephase gehört dazu, wenn man in der Sauna zuhause richtig saunieren möchte.

Regelmäßige Wiederholungen

Hat man diesen Saunagang in der Sauna Zuhause hinter sich gebracht, kann man wieder von vorne beginnen. Es ist problemlos möglich drei bis vier solcher Saunagänge zu absolvieren, man sollte dies immer von der eigenen Verfassung abhängig machen. Wenn man sich unwohl fühlt sollte man allerdings den Saunagang sofort abbrechen und sich erholen.

Gastartikel von Andreas Bauer

Bild © by istockphoto.com / Yuri_Arcurs

Veröffentlicht von

Sie finden mich auch bei Google+ und Facebook.

Schreibe einen Kommentar


Bitte vor dem senden den Spamschutz lösen! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.