Tai Chi Chuan stärkt den Geist und Körper

Tai ChiHinter dem Begriff Tai Chi Chuan verbirgt sich ursprünglich eine sehr alte, chinesische Kampfkunst, welcher grundsätzlich das Prinzip von Yin und Yang und die Lehre der Lebensenergie – dem Chi –zugrunde liegt. In der heutigen Zeit überwiegt jedoch für die meisten westlichen Menschen der überaus gesundheitsfördernde Effekt der Tai-Chi-Übungen auf den Körper und Geist, wodurch der ursprüngliche Kampfkunst-Aspekt des Tai Chi Chuan leider etwas in den Hintergrund gerät. Daher wird das Tai Chi in der heutigen Zeit hauptsächlich zum einen als Bewegungsmeditation und zum anderen als Heilgymnastik für die Aktivierung der eigenen Lebensenergie und die Optimierung von deren Fluss durch den Körper angesehen und auch praktiziert.

Weiterlesen

Vorteile von Nahrungsergänzungsmitteln

nahrungsergaenzungsmittelAuch wer sich gesund und bewusst ernährt, hat oft das Gefühl, dass ihm etwas Wesentliches fehlen könnte, denn unsere Lebensweise führt doch dazu, dass wir schnell alles verbrennen, was wir uns Gutes gönnen. Das heißt, dass selbst ein Mensch, der sich eiweißreich, fettarm, mit viel frischem Obst und Gemüse ernährt, in seinem hektischen Alltag mehr verbraucht, als er sich letztendlich zuführen kann. Kaffee und Alkohol sind dazu noch „Zehrer“, deren sich aber die Mehrheit von uns regelmäßig bedient.

Darüber hinaus produziert der Körper aber bestimmte Stoffe, zum Beispiel manche Spurenelemente, teilweise nicht selbst, und wenn daran ein Defizit besteht, kann dies gravierende Folgen haben. Wenn zum Beispiel die Zinkzufuhr über Nahrungsmittel nicht ausreichend gewährleistet ist, kann es zu Haarausfall kommen!

Weiterlesen

Stretchen – wie, weshalb & wofür?

strechingDas Stretching stellt einen überaus wichtiger Aspekt des Sports dar und grundsätzlich sollte vor jeder sportlichen Aktivität ein intensives Stretchen der Muskeln, Sehnen und Bänder durchgeführt werden. Die Stretching-Übungen richten sich hierbei grundlegend nach der Art der sportlichen Betätigung und der Muskulatur, die hierbei beansprucht wird. Doch sollte der Schwerpunkt des Stretchings nicht ausschließlich auf die bei der jeweiligen Sportart am meisten beanspruchten Körperregionen gelegt werden, da beispielsweise ein Tennisspieler zwar hauptsächlich seinen Schlagarm und die hierfür benötige Schulter- und Armmuskulatur einsetzt, jedoch in der Regel beim Tennis zudem die Muskeln der Beine stark beansprucht werden. Auch nach dem Sport wird von vielen Sportwissenschaftlern und Sportmedizinern ein sanftes Stretching empfohlen, da sich hierdurch die Muskeln, Bänder und Sehnen nach der intensiven Belastung durch den Sport wieder sanft entspannen.

Weiterlesen

Volkskrankheit Tinnitus – Ginkgo Biloba verbessert den Blutfluss

ginkgo bilobaDer Tinnitus ist eine Volkskrankheit. 20 % der Bevölkerung sind davon kontinuierlich betroffen, ca. 40 % leiden zumindest einmal im Leben darunter und die Tendenz ist weiter steigend. Die Erstmanifestation ist meist zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr, ein Geschlecht ist nicht bevorzugt betroffen. Bei einem Tinnitus (bedeutet übersetzt „Klingeln in den Ohren“) nehmen Betroffene Geräusche im Ohr wahr, die keine äußere Quelle besitzen und entsprechend für andere Personen nicht hörbar sind. Die Geräusche haben unterschiedlichen, aber individuell einen meist konstanten Charakter. So werden z.B. ein Pfeifen, Rauschen, Brummen, Knacken und Klopfen beschrieben. Man geht davon aus, dass diese akustischen Eindrücke durch eine reale Störung der Hörfunktion zustande kommen, allerdings häufen sich die Hinweise, dass die Erkrankung psychosomatisch beeinflusst wird. So ist eine deutliche Zunahme der Symptome in stressbelasteten Zeiten zu sehen.

Weiterlesen

Der Eiweißstoffwechsel

eiweißIn unserem Magen beginnt der Eiweißstoffwechsel, denn mithilfe des Enzyms Pepsin wird das Eiweiß verdaut. Die Hauptarbeit leistet hierbei der Dünndarm, der ca. nach 10 bis 20 Minuten nach der Nahrungsaufnahme die Enzyme Peptidasen produziert. Der Dünndarm arbeitet so lange, bis das gesamte Eiweiß aus unserem Darm entfernt wurde. Nur ca. 10 % der Eiweiße erreichen den Dickdarm, der Rest wird durch den Stuhl ausgeschieden.

In der tierischen oder pflanzlichen Nahrung, die wir aufnehmen, wirken unterschiedliche Eiweiße. Durch Aminosäuren werden diese Eiweiße zusammengesetzt. Unser Körper benötigt 20 unterschiedliche Aminosäuren. 12 von diesen Aminosäuren kann unser Körper selbstständig aufbauen. Diese werden auch als nicht-essenzielle oder entbehrliche Aminosäuren bezeichnet. Die restlichen 8 essenziellen und unentbehrlichen Aminosäuren müssen wir mit der Nahrung aufnehmen.

Weiterlesen

Gut gekaut ist halb verdaut

essenDiesen Satz hat wohl jeder von uns schon mindestens einmal gehört. Doch Hand auf`s Herz, wer von uns hat ihn je wirklich ernsthaft beherzigt? Viele von uns schlingen in der Hektik des Alltags ihre Mahlzeiten hinunter. In Zeiten von Fast Food, zu kurzen Mittagspausen und stressigem Alltag, nehmen wir uns immer weniger Zeit für unsere Mahlzeiten.

Die Folge sind Verdauungsprobleme, Völlegefühl und auch Magenbeschwerden. Langsames Essen und gründliches Kauen sind wichtig für unsere Verdauung und unser Wohlbefinden. Kaut man jeden Bissen 30-mal, dann beginnt der Verdauungsprozess bereits im Mund. Während des Kauens werden Enzyme freigesetzt, diese haben die Aufgabe komplexe Kohlenhydrate zu spalten. Die gut gekaute Nahrung, die in unserem Mund einem Speisebrei gleicht, kann in dieser Form optimal verdaut werden.

Weiterlesen

Ausdauertraining – Joggen

JoggenJoggen ist eine der beliebtesten Freizeitsportarten bei Jung und Alt.

Ob vor der Arbeit, in der Mittagspause oder am Abend, im Park oder in der Stadt – das leichte Laufen an der frischen Luft tut gut und bringt Abwechslung in den Alltag. Beim Joggen geht es nicht darum, als Erster eine Ziellinie zu überqueren. Vielmehr sollen bei diesem Ausdauertraining die Kondition verbessert und die Muskulatur gekräftigt werden. Wie bei allen anderen Sportarten, wird auch hier in kleinen Schritten begonnen. Zu Anfang empfiehlt es sich, eine geeignete Strecke abzugehen, um den Körper visuell auf das künftige Laufen einzustellen. Passendes Schuhwerk ist von großer Bedeutung, um die Knochen und Gelenke zu schonen. Gute Jogging- oder Rennschuhe sowie Sportbekleidung sind in jedem Fachgeschäft zu erhalten. Eine Beratung ist empfehlenswert.

Weiterlesen

Seite 27 von 33« Erste...51015...252627282930...Letzte »